FOTOPROJEKT Vorbildliche Nachhaltigkeit - Unternehmen im Portrait

Vorstellung & Zusammenfassung

Mein Name ist Simon Veith, ich bin der erste nachhaltige Profi-Fotograf Deutschlands und fotografiere nachhaltige Unternehmen sowie soziale Organisationen mit Reportagen, Portraits und Produkten. Ich werde mit diesem Projekt den wunderbaren und essentiellen Trend des nachhaltigen Wirtschaftens in einigen deutschen Unternehmen beleuchten und in einer Ausstellung, einem Magazin und auf meinem Photo-Blog veröffentlichen. 

 

Zielsetzung

Inhaltlich soll das Projekt die nachhaltige Arbeitsweise der Unternehmen, der Gründerpersonen und den Herstellungsprozesses beleuchten. Der Fokus liegt auf dem Kern der Unternehmensphilosophie und des nachhaltigen Wirtschaftens. Gesucht sind Unternehmen in den Bereichen Kleidung, Lifestyle, Hygiene, Essen, Getränke - eigentlich alle Produkte, die man gewinnbringend verkaufen kann. Hier möchte ich auch bei der Suche der Teilnehmer herausfinden, wer die nachhaltigsten Unternehmen in Deutschland sind. Sind Sie es? Schreiben Sie mir direkt eine E-Mail!

 

 

Umsetzung

Meine Bildsprache (hell, positiv, freundlich) soll in dem Projekt klar erkenntlich werden. Das Projekt wird in drei Genres kategorisiert: Portrait, Produkt/Dienstleistung und Herstellungsprozess. Zu dem Portrait gibt es ein markantes Zitat des Portraitierten (wieso nachhaltig?), das von einem kurzen Infotext zur Unternehmensphilosophie und den Herstellungsprozess flankiert wird. 

 

Zeitplanung

Die Planung des Projektes mit Akquise der Sponsoren, Partner und der Teilnehmer wird im Februar 2018 beginnen. Projektabschluss wird im Sommer sein, um die Ergebnisse ab frühen Herbst verfügbar zu haben und eine Ausstellung planen zu können. Bei jedem Teilnehmer werde ich bis zu einem ganzen Tag fotografieren. 

 

Ergebnis 

Für jeden Teilnehmer wird ein Triptychon gestaltet. Zudem gibt es eine weitere Bildstrecke, die den Herstellungsprozess zeigt. Output soll ein Magazin, Posts auf meinem Photo-Blog sowie eine Ausstellung sein.

 

 

Öffentlichkeitsarbeit

Die Öffentlichkeitsarbeit wird durch Kooperationen und Sponsoren erleichtert und Synergie-Effekte für alle Beteiligten erzielt. Ein Beispiel ist hier die Kooperation mit nachhaltigen Verbänden, Blogs und Magazine, über deren bestehende Kanäle (Facebook, Instagram, Blog, Newsletter) man News zu dem Projekt, Artikel über einzelnen Unternehmen, Einladung zur Ausstellung und Vorbestellung der Magazine teilen kann. Zudem werden Artikel in großen Zeitschriften und Zeitungen angestrebt. 

 

Hintergrund

Vielen Menschen liegt die Umwelt am Herzen. Sie leben minimalistisch, „Zero-Waste“, Second-Hand und die Nachhaltigkeit ist zweifelsfrei ein stetig ansteigender Trend. Ohne die Umstellung auf eine umweltschonende Lebensweise wird die Erde immer weiter verdreckt. Der Klimawandel ist ohnehin nicht mehr zu verhindern, doch laut Greenpeace können wir die schlimmsten Folgen des Klimawandels noch verhindern, in dem wir die Notbremse ziehen. Die weltweiten Treibhausgas-Emissionen müssen bis 2050 um mindestens 80% im Vergleich zu 1990 radikal reduziert werden. Grund für die Erwärmung ist unsere Lebensweise und hauptsächlich Treibhausgasemissionen, die durch die Verbrennung fossiler Energieträger wie Kohle, Öl und Gas, die Abholzung von Wäldern und nicht zuletzt der steigende Fleischkonsum verursacht werden. Immer mehr Unternehmen haben das nachhaltige Wirtschaften verinnerlicht und bemühen sich um eine nachhaltige Wertschöpfungskette. Hierzu möchte ich einige nachhaltige Unternehmen portraitieren. 

 

Aussicht

Dies ist das Pilot-Projekt und somit der erste Teil eines mehrbändigen Foto-Projektes von Simon Veith. Weitere Foto-Projekte zu verschiedenen Themen der Nachhaltigkeit in Deutschland werden folgen. 

 

 

Ich würde mich sehr über Ihre Teilnahme an meinem Projekt freuen. 

 

** Sie würden gerne teilnehmen und möchten sich mit Ihrem Unternehmen bewerben? Sie würden mich gerne unterstützen, sponsern oder kooperieren? 

Bitte mailen Sie mir hier!

Hier folgen zwei Beispiele zur Anschauung des Projektaufbaus aus dem Bereich Food von bereits (nicht für dieses Projekt) fotografierten Projekten The Good Food sowie reFOODges. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0